Menü

Was ist ein Lawinenlagebericht?

Bei einem Lawinenlagebericht handelt es sich um eine Veröffentlichung der Lawinenwarndienste, die detaillierte Informationen zum Ist-Zustand der Schneedecke, deren Entwicklung für den nächsten Tag und der daraus resultierenden Lawinengefahr enthält.

In diesem Beitrag geht es um:

Mit dem Lawinenlagebericht informieren die Lawinenwarndienste die Öffentlichkeit über die Schnee- und Lawinensituation in ihren Beurteilungsgebieten. Der Inhalt des Lawinenlageberichts hat den Charakter einer Warnung. Er erscheint im Winter in regelmäßigen Abständen und enthält als wichtigste Information die Beschreibung der Lawinengefahr. Zudem sind im Lawinenlagebericht Angaben über die lawinenrelevanten Einflüsse des Wetters und über die Beschaffenheit der Schneedecke zu finden. Diese Informationen dienen den Nutzer*innen als Grundlage für die Beurteilung der Lawinenlage.

Die Informationen im Lawinenlagebericht können eine eigenständige Einschätzung der aktuellen Lage vor Ort aber nicht ersetzen. Dafür sind die Angaben, entsprechend den limitierten Datengrundlagen und deren Auflösung, zu wenig spezifisch. Somit erfüllt der Lawinenlagebericht in erster Linie die Rolle eines Planungswerkzeugs.

Der Begriff Lawinenlagebericht gilt mittlerweile als veraltet, denn gegenwärtig geben die meisten Lawinenwarndienste in Europa eine Prognose der Lawinengefahr heraus. Deshalb spricht man aktuell häufiger von einer Lawinenvorhersage, manchmal auch als Lawinenbulletin, Lawinenreport oder Lawinenbericht bezeichnet. Die meisten Lawinenwarndienste erstellen tägliche Lawinenvorhersagen, die für bestimmte Gebiete und während eines bestimmten Zeitraum gelten. Diese Geltungsdauer umfasst normalerweise 24 bis 48 Stunden.

In einer Lawinenvorhersage sind Details über die Lawinengefahr, Lawinenprobleme, Verhaltensempfehlungen, Wettervorhersagen und relevante Informationen zum Schneedeckenaufbau zu finden, um das Lawinenrisiko auf einer Tour oder beim Fahren abseits des gesicherten Skiraums zu minimieren. Die in Europa publizierten Lawinenberichte sind gesammelt unter www.avalanches.org abrufbar.

01

Informationspyramide

Auch wenn das Design und die Kommunikationsart der Lawinenberichte in Europa auf den ersten Blick unterschiedlich erscheinen, beruhen sie alle auf dem gleichen inhaltlichen Gerüst. Dieses Gerüst folgt dem Prinzip der Informationspyramide, d. h. wichtige, aber sehr allgemeine Informationen, z. B. die Gefahrenstufe, werden sehr prominent als Erstes kommuniziert. Detailliertere und spezifischere Informationen kommen erst im weiteren Verlauf.

Informationspyramide Lawinenlagebericht © snow institute
Informationspyramide Lawinenlagebericht © snow institute
02

Lawinenberichte der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino

Die Lawinenprognosen der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino sind wie folgt aufgebaut:

Gebiete mit gleicher Lawinengefahrensituation werden auch über die Grenzen hinweg von den Lawinenwarner*innen zusammengefasst. Ebenso kann auf eine tageszeitliche Veränderung der Situation eingegangen werden (früher | später).

Überblick über die vorherrschenden Gefahrenstufen

Überblick über die vorherrschenden Gefahrenstufen © snow institute I lawinen.report
Überblick über die vorherrschenden Gefahrenstufen © snow institute I lawinen.report

Detaillierter Überblick einer Regionen

Detaillierter Überblick einer Region © snow institute I lawinen.report
Detaillierter Überblick einer Region © snow institute I lawinen.report

Gefahrenbeurteilung

Gefahrenbeurteilung © snow institute I lawinen.report
Gefahrenbeurteilung © snow institute I lawinen.report

Schneedecke und Tendenz

Gefahrenbeurteilung © snow institute I lawinen.report
Gefahrenbeurteilung © snow institute I lawinen.report
03

Lawinenprognose Bayern, Vorarlberg, Salzburg und andere Bundesländer

in Arbeit

04

Lawinenprognose der Schweiz

in Arbeit

04

Wichtige Begrifflichkeiten

in Arbeit

Die Erklärung zu den einzelnen Bestandteilen der Informationspyramide sind hier aufbereitet:

Titelbild: © snow institute | LWD Tirol